Shalom. Heute erhalten Sie die aktuelle Ausgabe unseres Israel-Newsletters für Reisebüros & Touristiker.
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Ausgabe 3 Israel-Newsletter für Reisebüros und Touristiker


Reiseland Israel – Vielfältig. Spannend. Lebendig.


Liebe Reisebüro-Mitarbeiter, liebe Israel-Veranstalter,

rund um uns herum erblüht die Natur. Auch in Israel hält der Frühling Einzug.

Unsere neue Newsletter-Ausgabe informiert Sie über Neuigkeiten zum Reisemarkt Israel.
Diesmal möchten wir Ihnen die Region Galiläa, den grünen Norden Israels etwas ausführlicher vorstellen. Galiläa bietet wie ganz Israel unzählige Möglichkeiten: Auf den Spuren Jesu wandeln oder historische und kulturelle Stätten besichtigen. Ob Aktiv-, Wellness- oder Natururlaub - Galiläa hat für jeden etwas zu bieten.
Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren.

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen zu unserem neuen Newsletter oder den im Newsletter vorgestellten Themen, steht Ihnen unser Team gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Themen unserer Newsletter-Ausgabe

PassScan

Flug- und Einreiseinformationen

Israelreisende erhalten ab sofort keinen Stempel mehr in ihren Reisepass.
mehr
trevco-Reisebüro Stammtische im Februar 2014

Flugverbindungen nach Israel

Ab Ende Mai fliegt Israir einmal wöchentlich von Memmingen nach Tel Aviv.
mehr
Einladung zur IMTM

"Spot on... Galiläa"

In unserer Rubrik "Spot on ... " stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe die nördliche Region Israels vor "Galiläa". Erfahren Sie mehr über die vielfältigen Urlaubsmöglichkeiten, ob Pilgerreise, Aktiv- oder Wellnessurlaub, Natur oder Genuss.
mehr
 

Flug- & Einreiseinformationen

In der Vergangenheit gab es immer wieder Missverständnisse/Unsicherheiten darüber, ob ein Israelstempel im Pass für spätere Reisen in arabische Länder hinderlich ist oder nicht, da einige arabische Staaten den Israelstempel nicht akzeptieren.

Israel hat nun eine einfache und unbürokratische Lösung für alle Israelbesucher gefunden. Seit Mai 2013 gibt es keinen Israelstempel mehr in den Pass, weder bei Ein- noch bei Ausreise. Sie erhalten ab sofort einen Mini-Scan Ihres Passes als loses Einlegblatt.

Auch die Frage nach arabischen Stempeln im Pass auf dem Weg nach Israel wird immer wieder gestellt. Hier gibt es keinerlei Einschränkungen. Mit jedem Stempel der Welt können Sie nach Israel einreisen.

Mit Israir vom Allgäu nach Tel Aviv
 

Neue Flugverbindung nach Israel

Ab Ende Mai 2014 fliegt Israir 1x wöchentlich vom Allgäu nach Tel Aviv


Ab 30. Mai geht es jeden Freitag mit Israir vom Allgäu Airport in die israelische Metropole und zurück. Abflug in Memmingen ist um 21 Uhr, Ankunft in Tel Aviv um 1.50 Uhr Ortszeit. In Israel startet der Airbus A320 der israelischen Fluggesellschaft am Flughafen Ben Gurion Freitags um 16.00 Uhr und landet um 19.30 Uhr am Allgäu Airport. Die Flüge sind in jedem Reisebüro buchbar. Genutzt wird diese neue Strecke auch von israelischen Reiseveranstaltern, die ihren Gästen Rund- und Wanderreisen in Süddeutschland anbieten.

Übersicht aller Flugverbindungen nach Israel

Eine Übersicht aller Flugverbindungen von Deutschland/Österreich/Schweiz finden Sie auf unserer Internetseite.

Die Beförderungsbedingungen der einzelnen Airlines variieren. Bitte informieren Sie sich über Check-In Zeiten und Beförderungsbedingungen direkt bei der gewählten Fluggesellschaft.



Spot on ... Galiläa


In dieser Ausgabe unserer Reihe "Spot on" möchten wir Ihnen Galiläa, den grünen Norden Israels etwas ausführlicher vorstellen. Die wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft von Galiläa lädt zu aktivem Erleben ein.
Neben den vielen Pilgerreisenden kommen auch Kultur- und Geschichtsliebhaber oder auch Aktiv- und Natururlauber im Norden Israels voll auf Ihre Kosten.
Galiläa ist eine der Regionen in Israel, wo man Geschichte, Kultur & Religion mit Wandern, Fahrradfahren, Natur & Gourmet auf einzigartige Weise kombinieren kann.

Erfahren sie mehr über die vielfältigen Reisemöglichhkeiten, die Galiläa bietet:

   Erfahren Sie mehr über Galiläa
   Weitere Informationen zu Galiläa (englisch)
Pilgerreisen Galiläa

Auf den Spuren Jesu - Pilgerreisen


Rund um den See Genezareth befinden sich zahlreiche heilige Stätten, wie z.B.:
  • Tabgha mit der Kirche der Brot- & Fischvermehrung,
  • der Berg der Seligpreisungen, von wo aus Jesus seine Bergpredigt gehalten hat
  • Capernaum
    oder auch
  • Yardenit, die Taufstelle am Jordan.
Die heiligen Stätten nehmen die Besucher mit zurück in Jesus Zeiten. Beinahe 30 Jahre verbrachte Jesus in Galiläa und auf seinen Pfaden können die Besucher heute pilgern.
Aktivurlauber können diese Orte auch mit einer Fahrradtour rund um den See Genezareth kombinieren.

Gospel Trail
Nazareth, den Ort der Verkündigung, erreicht man nach nur 1 Stunde Fahrt vom See Genezareth aus. Der Weg von Nazareth nach Capernaum wird auch als "Gospel Trail" bezeichnet und ist einer der wichtigsten Wanderwege in Israel. Er ist 65 km lang und führt durch die beeindruckende Landschaft Galiäas. Nach Start in Nazareth sind die wichtigsten Stationen Cana, Tabgha, Capernaum oder auch der Berg der Seligpreisungen. Ein entsprechender Wanderweg zurück nach Nazareth führt dann über Tiberias, den Berg Tabor und entlang des Jordan-Flusses.

   Mehr Informationen zum Gospel Trail
  Informationsbroschüre Gospel Trail
Aktivreisen Galiläa

Aktiv-, Wellness, Natur und Genussreisen


Grün bedeckte Hügel, weite Täler, Weinberge am Fusse des Hermon oder die Banja-Wasserfälle – eine Landschaft zum Entdecken, Erleben, Genießen und Träumen.

Wellness- & Aktivurlaub wird in dieser Region ganz groß geschrieben. Weingüter, Gourmetrestaurants sowie ausgedehnte Rad- und Wanderwege laden zu einem vollkommenen Urlaubserlebnis ein.

Wassersportler finden am und auf dem See Genezareth ihr Revier. Optimaler Ausgangspunkt ist hierfür Tiberias. Aber auch andere Aktivitäten wie Drachenfliegen, Paragliding, Rafting auf dem Jordan, Radfahren, Reiten, ja selbst Skifahren im Winter auf dem Berg Hermon sind möglich.

Fahrradtouren
Ausflüge oder auch komplette Reisen mit dem Fahrrad werden in Israel immer populärer. Verschiedene Möglichkeiten bietet zum Beispiel die Kibbutz Hotel Kette. Hier können Sie entweder einzelne Tagestouren, geführte Touren mit einem Guide oder eine 7-Tages Tour buchen. Fahrräder, Ausrüstung und Kartenmaterial sind inklusive.
Informationen und Konditionen zum Transport der eigenen Fahrräder entnehmen Sie bitte den Beförderungsbedingungen Ihrer Fluggesellschaft.
Weitere Informationen zum Thema Fahrradtouren finden Sie hier

Wellness
Auf Wellnessliebhaber warten zahlreiche Thermalbäder, die neben einem Entspannungsbad in den natürlichen Quellen auch Massagen, Beautybehandlungen u.v.m. anbieten. 
 

Unser Tipp für Genießer

Die Winzerei „Golan Height Winery“

Seit über 20 Jahren befindet sich im Norden Israels eine der größten und bekanntesten Winzereien des Landes. Qualitätsweine wie Yarden und Gamla werden hier erfolgreich angebaut und in die ganze Welt verkauft. Weine unterschiedlicher Jahrgänge sind bereits weltweit ausgezeichnet worden. Besucher haben hier die Möglichkeit, sich individuell oder in der Gruppe einen Eindruck von der Winzerei zu verschaffen und in einer Führung beinhaltet alles Wissenswerte von der Ernte bis zur Etikettieren der Flaschen zu erfahren – natürlich inklusive Weinverkostung.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: www.golanwines.co.il
Genießen in Galiläa
 

 

Übernachten in Galiläa


Neben der klassischen Hotelübernachtung empfiehlt sich aber speziell im Norden eine Übernachtung in einem der vielen Kibbuzim oder auch in einem in die Natur eingebetteten Bungalows (www.zimmeril.com).

 
 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie an einem der letzten Israel-Seminare teilgenommen haben
oder beim Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro Informationen angefordert haben.

Staatliches Israelisches Verkehrsbüro
Friedrichstraße 95, D-10117 Berlin
Fon: 0049 (0)30 - 2039970, Fax: 0049 - (0)30 - 20399730
info@goisrael.de, www.goisrael.de

V.i.S.d.P.: Uri Sharon (Direktor)

Bildnachweis: Staatliches Israelisches Verkehrsbüro, ITB

Alle Angaben ohne Gewähr.

Verknüpfte Seiten und Informationen von Drittanbietern unterliegen nicht der Kontrolle
des Israelischen Ministeriums für Tourismus. Das Ministerium ist nicht verantwortlich für
den Inhalt von verknüpften Seiten oder Informationen von Drittanbietern.