Shalom. Heute erhalten Sie die aktuelle Ausgabe unseres Israel-Newsletters für Reisebüros & Touristiker.
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Ausgabe 4 Israel-Newsletter für Reisebüros und Touristiker


Reiseland Israel –  Spirituell. Historisch. Modern.


Liebe Reisebüro-Mitarbeiter, liebe Israel-Veranstalter,
liebe Leser,

so bunt, vielfältig und kontrastreich wie ganz Israel ist auch Jerusalem. Hier treffen Geschichte und Gegenwart, Spiritualität und Säkularität, Jung und Alt, Künstler und Geschäftsleute aufeinander. Diese faszinierende Stadt lässt einen nicht mehr los. Es gibt dort so vieles zu entdecken und zahlreiche Welten auf einmal zu er- und durchleben.

Umso mehr freuen wir uns, dass die QTA ihre diesjärige Jahrestagung in Jerusalem abhalten wird und circa 1.000 Expedienten Jerusalem in seiner Vielfalt 4 Tage lang erleben werden. Unsere neue Newsletter-Ausgabe legt daher auch Ihre Fokus auf Jerusalem und gibt Ihnen einen kompakten Einblick verbunden mit Tipps und Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Atrraktionen, Events ...

Und wie gewohnt haben wir auch wieder Informationen zum Reisemarkt Israel und besonderen Reisemöglichkeiten für Sie dabei.

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen zu unserem neuen Newsletter oder den im Newsletter vorgestellten Themen, steht Ihnen unser Team gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Themen unserer Newsletter-Ausgabe

PassScan

QTA Jahrestagung 2014 in Jerusalem

Vom 13. bis 16. September 2014 findet die QTA Jahrestagung in Jerusalem statt. 1.000 Expedienten werden dann Jerusalem 4 Tage lang kennenlernen und live erleben können.
mehr
trevco-Reisebüro Stammtische im Februar 2014

Neue Flugverbindungen ab März 2015

Germania fliegt ab März 2015 gleich von zwei deutschen Flughäfen die israelische Metropole Tel Aviv wieder an.
mehr
Einladung zur IMTM

"Spot on... Jerusalem"

In unserer Rubrik "Spot on ... " stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe die israelische Hauptstadt Jerusalem vor, die Spiritualität, Historie und Moderne vereint wie keine andere Stadt weltweit. So vielfältig wie die Stadt selbst sind auch die Entdeckungsmöglichkeiten während einer Jerusalem-Reise. Unser Newsletter gibt Ihnen einen Überblick sowie viele Tipps, die eine Reise nach Jerusalem unvergesslich machen.
mehr

Zwei Monate zu Fuß durch Israel auf dem Israel National Trail ohne Geld

Der Umweltkünstler und Extremwanderer Christian Seebauer (47) meisterte im März und April 2014 den gesamten 1.050 Kilometer langen National Israel Trail – ohne Geld. Unterwegs kam er an den zahlreichen Projekten der größten israelischen Umweltschutzorganisation JNF-KKL vorbei. Die grüne Vision für das Land wurde dabei für ihn erlebbar.
mehr

Uri Sharon im Interview "Jeder Zweite kommt wieder!"

Direktor Uri Sharon sprach über die Reisedestination Israel mit der Berliner Umschau.
mehr
 

QTA Jahrestagung 2014 in Jerusalem

Die Quality Travel Alliance (QTA) ist der Einladung des Israelischen Tourismusministeriums gefolgt und wird ihre Jahrestagung 2014 in Jerusalem durchführen. Vom 13.September bis zum 16. September wird Jerusalem Gastgeber für ca. 1.000 Reiseprofis aus Deutschland sein.

„Wir freuen uns außerordentlich über diese Entscheidung und sind uns sicher, dass die Expedienten unvergessliche Tage erleben werden.“, sagte der Direktor des Staatlichen Israelischen Verkehrsbüros, Uri Sharon. „Unser Ziel ist es, die Zahl der deutschen Israel-Urlauber deutlich zu steigern. Wir bauen dabei auf die tatkräftige Unterstützung durch die QTA-Reisebüropartner und hoffen, die Tagungsgäste für Israel als Top-Urlaubsdestination nachhaltig begeistern zu können.“

Die Expedienten werden abwechslungsreiche Tage erleben. Neben zahlreichen Workshops und Podiumsdiskussionen werden die Teilnehmer die Stadt entdecken und erkunden.

Um sich optimal auf die Tage in Jerusalem vorzubereiten, empfehlen wir Ihnen unsere Online-Schulung mit der sie sich zum Israel-Experten fortbilden können.

Die offizielle Einladung zur QTA Jahrestagung ist bereits versandt.Nähere Informationen und Anmeldung erfahren sie direkt über die QTA.


  Mehr zur QTA-Tagung in Jerusalem
Direkt zur QTA-Webseite

Mit Israir vom Allgäu nach Tel Aviv
 

Neue Flugverbindungen nach Israel

Ab März 2015 nimmt Germania Israel wieder mit auf den Flugplan


Germania nimmt den Flugverkehr nach Israel wieder auf. Ab März 2015 wird die Germania Direktflüge nach Israel anbieten. Abflughäfen werden Hamburg und Karlsruhe/Baden-Baden sein. Damit wird es aus dem Norden Deutschlands und aus Baden Würtemberg seit langem wieder Direktanbindungen nach Israel geben.

Das Staatliche Israelische Verkehrsbüro freut sich, dass die Zahl der Direktflüge weiter steigt und somit die Destination Israel als Reiseziel noch interessanter wird.

Übersicht aller Flugverbindungen nach Israel

Eine Übersicht aller Flugverbindungen von Deutschland/Österreich/Schweiz finden Sie auf unserer Internetseite.

Die Beförderungsbedingungen der einzelnen Airlines variieren. Bitte informieren Sie sich über Check-In Zeiten und Beförderungsbedingungen direkt bei der gewählten Fluggesellschaft.


Aktivreisen Galiläa

Spot on ... Jerusalem


In unserer Rubrik "Spot on ... " stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe die israelische Hauptstadt Jerusalem vor, die Spiritualität, Historie und Moderne vereint wie keine andere Stadt auf der Welt. Ein Schmelztiegel der Religionen und Kulturen. Jerusalem, eine faszinierende und zuweilen magische Stadt, die nicht nur für Gläubige ein Anziehungspunkt über das ganze Jahr hinweg ist.

Neben den geschichtsträchtigen und religiösen Stätten bietet das moderne Jerusalem  auch ein buntes kulturelles Programm, Ausstellungen und Museen, ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten, Bars und erstklassige Restaurants.

So vielfältig wie die Stadt selbst sind auch die Entdeckungsmöglichkeiten während einer Jerusalem-Reise.

   Erfahren Sie mehr über Jerusalem
  Zum Youtube Channel:
Pilgerreisen Galiläa

Auf den Spuren der drei monotheistischen Weltreligionen


In Jerusalem sind Glaube und Spiritualität sehr lebendig. Ein Besuch der heiligen Stätten nimmt die Besucher mit auf eine 5000jährige (Zeit-)Reise und verdeutlich die tiefe Bedeutung Jerusalems für die drei monotheistischen Weltreligionen.

Neben den bekannten religiösen Stätten wie

  • Klagemauer,
  • Grabeskirche, Via Dolorosa,
  • Tempelberg mit Felsendom
ist Religion in Form von Orten, Wegen, Plätzen und Menschen in Jerusalem allgegenwärtig.

Aber nicht nur "klassische religiöse Touristenattraktionen" warten in Jerusalem. Kennen Sie den Biblischen Zoo? Hier finden Sie auf einem 25 Hektar großen Areal über 170 Tierarten, von denen die meisten bereits in der Bibel erwähnt wurden und einige wären in der Zwischenzeit beinahe ausgestorben.
   Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Jerusalem
  Mehr über den biblischen Zoo

Geschichte und Gegenwart in Jerusalem


Nicht nur Geschichte und Glaube sind in Jerusalem lebendig. Jerusalem ist eine Stadt der Kontraste. Im einen Moment ist man noch in biblische Geschichten vertieft, im nächsten Moment befinden Sie sich in einer angesagten Weinbar oder erkunden Sie Jerusalems Geschichte und Gegenwart bei einer Fahrt mit der Stadtbahn.

Historisches Jerusalem - Die Altstadt
Die vielfältigen Touren in Jerusalem richten sich nach der Geschichte der Stadt. Bekannt als eine der ältesten Städte der Welt, entspinnen sich hier auf unvergleichbare Art und Weise die Geschichten der verschiedensten Völker von Kanaanitern, Israeliten (Juden), Babyloniern, Persern, Griechen und Römern bis hin zu Christen und Muslimen. Die Geschichte Jerusalems ist einfach und anschaulich über die Fülle der historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Es ist sehr zu empfehlen, auf dem Ölberg zu starten, wenn Sie etwas über die Geschichte Jerusalems lernen möchten. Aus der Höhe haben Sie hier einen perfekten Ausblick auf die Altstadt, so dass Sie alle vier Viertel mit einem Blick sehen können: das jüdische, das christliche, das muslimische und das armenische Viertel.

Jerusalem Neustadt
Moderne Gebäude und Geschäfte, Fußgängerzonen, Cafés, Bars und schicke Restaurants laden zum flanieren ein. Unendlich viele Museen, Theater, Galerien und Ausstellungen bieten für jeden Kulturliebhaber das passende Angebot. Wer nach einem Tag in Jerusalem noch überschüssige Kräfte hat, kann in einer der Diskotheken bis in die Morgenstunden tanzen und junge Israelis treffen.

Events und Festivals
Jerusalem ist ganzjährig Bühne für zahlreiche Events und Festivals.


Mit dem Frühling in Jerusalem kommt auch das jährlich stattfindende Israel Festival, ein stadtweites Treffen interdisziplinärer internationaler und israelischer Performance-Künstler. Über einige Wochen hinweg wird die Öffentlichkeit eingeladen, eine große Auswahl an kostenlosen Veranstaltungen zu genießen, dazu gehören auch nächtliches Straßentheater und Shows in einem Jazzclub. (29. Mai. bis 20. Juni 2014)

Ein besonderes Eregnis ist auch das einnmal jährlich stattfindende Jerusalemer Lichterfestival (11. - 19. Juni 2014)

Es ist ein einmaliges Erlebnis. Erleben Sie dreidimensionale Installationen, Videos auf den Wahrzeichen der Stadt, den berühmten Altstadtmauern, Sound- & Lichtshows und vieles mehr während Sie durch die Gassen der Altstatdt schlendern.


Regelmäßig von Sonntags bis Donnerstags findet abends am Davidsturm "Night Spectacular – Geschichte, Klänge und Lichter am Davidsturm" statt. In einer 45-minütigen Show wird inmitten der archäologischen Überreste im Hof des Citadels und zum Klang origineller Musik, erzählen scheinbar reale Bilder die Geschichten von König David, der römischen Eroberung, Muhammed, den Kreuzrittern, und Süleyman dem Prächtigen, zusammen mit anderen berühmten Persönlichkeiten und Zeitaltern.
 
   Mehr Eventtipps für Jerusalem und Israel

 

Unser Tipp: Jerusalem City Break Gutscheinheft

Mit dem Jerusalem City Break Gutscheinheft erhalten Besucher eine kostenlose Stadtführung, ein Abendessen, kostenfreie Tickets für das "Night Spectacular" am Davidsturm (Licht- und Mediashow) sowie Ermäßigungen, in Cafés, Bars, Restaurants, Galerien, Museen und einer Vielzahl weiterer kultureller Einrichtungen.
 

Zu Fuß durch Israel - Christian Seebauer wanderte ohne Geld auf dem Israel- National Trail


Was für eine Geschichte: Der Umweltkünstler und Extremwanderer Christian Seebauer (47) meisterte im März und April 2014 den gesamten 1.050 Kilometer langen National Israel Trail – ohne Geld. Unterwegs kam er an den zahlreichen Projekten der größten israelischen Umweltschutzorganisation JNF-KKL vorbei. Die grüne Vision für das Land wurde dabei für ihn erlebbar.

46 Tage war Christian Seebauer zu Fuß unterwegs – vom Norden Israels bis in den Süden. Der Israel-National-Trail – oder auf Hebräisch der „Shvil Israel“ – gilt als einer der schönsten Fernwanderwege der Welt. Die Route führte ihn abseits der Städte durch verschiedene Klimazonen und Naturlandschaften. Im Vergleich zum Norden, mit gemäßigtem Klima, war die Negev-Wüste mit Hitze und Trockenheit eine größere Herausforderung. „Dass ich den gesamten Weg geschafft habe, war nur aufgrund der gigantischen Hilfsbereitschaft der Menschen möglich“, resümiert er. „Egal, wem ich begegnet bin, ich wurde mit einem herzlichen ‚Schalom‘ begrüßt und immer gefragt, ob ich genug Wasser bei mir habe.“

Mehr Informationen über die Reise von Christian Seebauer gibt es online unter:  www.israel-trail.de

Wer in Israel einen Baum pflanzen möchte oder sich für die Projekte der Umweltschutzorganisation interessiert, erhält Informationen auf der Webseite www.jnf-kkl.de oder telefonisch unter 069/971402-0.

   Weitere Informationen zum Israel-Trail

Uri Sharon im Interview mit der Berliner Umschau
"Jeder Zweite kommt wieder!"


Uri Sharon vom Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro in Berlin sprach mit Ingrid Müller-Mertens von der Berliner Umschau in einerm Interview über die Destination Israel und die zunehmende Anziehungskraft des Landes.
  Lesen sie hier das gesamte Interview

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Sie erhalten diese E-Mail, da Sie an einem der letzten Israel-Seminare teilgenommen haben
oder beim Staatlichen Israelischen Verkehrsbüro Informationen angefordert haben.

Staatliches Israelisches Verkehrsbüro
Friedrichstraße 95, D-10117 Berlin
Fon: 0049 (0)30 - 2039970, Fax: 0049 - (0)30 - 20399730
info@goisrael.de, www.goisrael.de

V.i.S.d.P.: Uri Sharon (Direktor)

Bildnachweis: Staatliches Israelisches Verkehrsbüro, JNF-KKL, iTravelJerusalem, Germania, QTA

Alle Angaben ohne Gewähr.

Verknüpfte Seiten und Informationen von Drittanbietern unterliegen nicht der Kontrolle
des Israelischen Ministeriums für Tourismus. Das Ministerium ist nicht verantwortlich für
den Inhalt von verknüpften Seiten oder Informationen von Drittanbietern.